10. Mai 2014 – Rumänientransport


Wie immer, klappt es wie am Schnürchen.


Die Hilfsgüter aus Malans werden in Mels sorgfältig in die Lastwagen geladen.

 

Das Timing mit dem Mittagessen stimmt.

 

Die Küchenfeen sind bereit.

 

Je später der Tag, desto schwerer die Schulmöbel.

 

 

 

Morgens um sieben - Beginn im Turmhauskeller - die Güter werden nach Mels gebracht und dort auf die beiden Lastwagen verteilt.

 

Ohne unsere Sponsoren, die uns seit Jahren finanziell unterstützen, wären auch die Hilfstransporte nicht möglich. Und ohne die zahlreichen und langjährigen Spenderinnen und Spendern von Hilfsgütern, könnten wir den hilfsbedürftigen Menschen keine Kleider, Schuhe, kleine Möbel, die immer noch dringend benötigt werden, abgeben.

Wenn wir nicht mehr wissen, wo wir die vielen Hilfsgüter in Malans und Mels lagern sollen, und wenn im Lager in Garbau/RO gähnende Leere herrscht, dann ist es Zeit den nächsten Transport zu organisieren.

Seit vielen Jahren haben wir die Güter per Bahn verschickt. Letztes Jahr wurde uns vom Spediteur sehr kurzfristig mitgeteilt, dass die Bahn zu wenig Rollmaterial habe und uns den reservierten Bahnwagen deshalb nicht zur Verfügung stellen könne. Schade – doch der Transport musste an diesem Datum stattfinden, da die verschiedenen Transportpapiere und Bestätigungen aus Rumänien für den Zoll auf dieses Datum ausgestellt waren. Zudem hatten die vielen treuen Helferinnen und Helfer, sowie die Sponsoren von den diversen Lieferwagen das Datum vom 10. Mai schon reserviert. Weiter hat auch der Schützenverein Malans, der uns den Raum für das Mittagessen zur Verfügung gestellt hat, das Datum fest eingeplant.

Wir konnten kurzfristig zwei rumänische Lastwagen verpflichten, die an diesem Datum in Mels beladen wurden. Nachteil: Die Ladeflächen eignen sich weniger gut als beim Bahnwagen. Vorteile: Die Hilfsgüter kamen vier Tage nach dem Verladen bereits in Cluj an. Weiter konnten die Lastwagen bis ins Lager nach Garbau fahren, und die Hilfsgüter mussten nicht am Bahnhof Cluj auf LKW's umgeladen werden. Damit können wir Kosten sparen.

  

 Mittagessen im Schützenhaus Malans 

 

 Der Finish in Mels

 

Ausladen in Rumänien im Lager Garbau