Besuch im April 2015

Ana Emilia mit Alex und Sara.

Weg zur Wohnung von Anna Maria.

Cosmina, Sara und Dan.

Budapest - Cluj Napoca

Nach einer sehr langen Reise - mit sehr langer Wartezeit in Budapest, haben wir nachts um zwei Uhr unser Ziel erreicht. Bereits am darauf folgenden Morgen trafen wir uns mit den Leuten des Hilfsvereins in Cluj und besuchten die ersten Projekte.

Ana Emilia Pilli und ihre Kinder machten auf uns einen erfreulichen Eindruck. Die junge Frau empfing uns strahlend und berichtete, dass es ihr und den Kindern gute gehe und sie an allen vieren viel Freude habe. Sie ist eine bewundernswerte Frau und liebevolle Mutter, die mit Putzarbeiten ihre Kinder und sich durchs Leben bringt. Wir unterstützen sie seit vielen Jahren mit € 50 und mit Grundnahrungsmitteln.

Später besuchten wir Anna Maria und ihren Mann Alin mit den beiden Kindern. Doch wir mussten lange suchen, bis wir fündig wurden. Inmitten der Stadt, in einem Hinterhof fanden wir dann die junge Familie, die dort mit der Mutter von Alin in einem Zimmer wohnt. Die Familie lebt mit einem Budget von € 100 - und so kommt es vor, dass sie immer wieder mit Lebensmitteln durch uns unterstützt wird. Ihr Mann Alin, findet nur gelegentlich Arbeit.

Wir haben verschiedene andere Projekte besucht. Wir werden in unseren Jahresbericht darüber schreiben.

Ein bleibender Eindruck hat uns das blinde Ehepaar, welches zusammen mit ihrem Töchterchen in einem Zimmer lebt, hinterlassen. Wir werden auch über sie im nächsten Bericht erzählen.

Ohne die gute Zusammenarbeit mit der Partnerorganisation könnten wir unsere Projekte nicht durchführen, und wir sind ihnen für ihre grosse Unterstützung sehr dankbar.

 

Sitzung Initiativa Malans / Rumänienhilfe Malans.